Musclebox Blog

Wirksame Trainingstipps, Wissenswertes zu Ernährung, Gym-Leben, Fitnesskultur, aktuellste Infos zur Musclebox und Co.

Gelangweilt von den Übungen für den "Core" (Rumpf)? Wir auch..

Deshalb lieben wir es unser Training immer mal wieder zu variieren, um es interessant und spannend zu lassen - es soll ja bei aller "Arbeit" auch Spaß machen!

Die meisten Leute langweilen sich irgendwann, wenn sie immer gleich trainieren und wundern sich, wenn sie keine Erfolge sehen. Auch, weil sie nie etwas neues ausprobieren!
Deshalb lieben wir es unser Training immer mal wieder zu variieren, um es interessant und spannend zu lassen - es soll ja bei aller "Arbeit" auch Spaß machen!

Aktuell bauen wir häufig den ganz traditionellen "Gymnastikball" mit ins Training ein. Vielen kennen ihn unter dem Namen "Pezzi-Ball".
Solche Bälle sind nicht teuer und finden auch im Büro platz. ABER man kann unheimlich viele Übungen mit ihnen machen!

Wenn du deine Rumpfmuskulatur verbessern und deine Bauchmuskeln stärken willst brauchst du bessere Übungen als nur die berühmten Sit-ups oder Crunches (siehe hierzu auch den letzten Blog-Post). Für viele sind die unten aufgeführten Übungen schon schwer genug und auch ohne zusätzliches Gewicht ausreichen (für dich auch?). 

Wenn man sich die Literatur der besten Athletiktrainer zu diesem Thema anschaut, dann wiederholen sich einige Übungen. Diese "Grundübungen haben wir für dich zum Ausdrucken hier aufgelistet:

---------------


"Core-Zirkel"

Übung 1: Ball-Liegestütz mit "body saw"

1) gehe in die Liegestütz-Position
2) die Füße befinden sich auf dem "Pezzi-Ball"
3) ziehe die Knie langsam in Richtung Brust und strecke die Beine danach wieder
4) wiederhole das für insgesamt 30 bis 120 Sekunden (3 Sätze gesamt)

 

Ausgangsposition:

 Ausgangsposition Übung 1: Body-Saw

 

Übung 2: Ball-Seitstütz (links/rechts) mit Schere und Drehung

1) gehe in die Seitstütz-Position mit gestrecktem Arm
2) die Füße befinden sich auf dem "Pezzi-Ball"
3) strecke den freien Arm senkrecht nach oben
4) [wenn du kannst: spreize das oben liegende Bein zusätzlich nach oben ab (Schere)]
5) führe den freien Arm vorsichtig vor deiner Brust vorbei und drehe deinen Körper leicht (pass auf den Ball auf ;-) )
6) wiederhole das für insgesamt 30 bis 120 Sekunden und wiederhole das Ganze dann direkt auf der anderen, noch nicht trainierten Seite (3 Sätze gesamt)


Übung 3: Umgekehrter Liegestütz mit Hüftbeugung

1) gehe in den umgekehrten Liegestütz (du kannst die Decke anschauen)
2) die Füße befinden sich auf dem "Pezzi-Ball" und bilden mit dem ganzen Körper eine möglichst parallele Linie zum Fußboden
3) senke die Hüfte langsam ab in Richtung Boden - die Beine und Arme bleiben dabei möglichst gestreckt
4) gehe durch das Anheben der Hüfte wieder zurück in die Ausgangsposition
6) wiederhole das für insgesamt 30 bis 120 Sekunden (3 Sätze gesamt)

 

Ausgangsposition:

 

Ausgangsposition Übung 3: Umgekehrter Liegestütz

 

Endposition:

Endposition Übung 3: Umgekehrter Liegestütz


Zeit mal wieder das Training zu ändern - und die Ernährung auch! Mit Musclebox!

Der Musclebox Newsletter

Kostenlose Trainingstipps! Die neuesten Aktionen!